· 

Jahreskreisfest Samhain- Fest der Ahnen

Wissenwertes √ľber Samhain

Samhain - Zwischen den Welten wandeln beim keltischen Neujahrsfest

Die N√§chte werden k√§lter, der Schleier zwischen den Welten wird d√ľnner, und die Zeit ist reif f√ľr Samhain, das mystische Fest, das den √úbergang in den Winter markiert und die Verbindung zwischen Leben und Tod feiert.

 

F√ľr jene von euch, die die tiefen Mysterien des Jahreskreises erkunden m√∂chten, √∂ffnet Samhain eine Pforte zu einer Welt, in der die Grenzen zwischen dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren verschwimmen.

 

Was ist Samhain?

 

Samhain ist eines der bedeutendsten keltischen Jahreskreisfeste und wird in der Nacht vom¬† 31. Oktober auf den 1. November gefeiert. Es markiert das keltische Neujahr und den Beginn der dunklen Jahresh√§lfte. In dieser Zeit soll der Schleier zwischen der Welt der Lebenden und der Welt der Toten besonders d√ľnn sein.

 

Die Verbindung zur Ahnenwelt:

 

Samhain ist eine Zeit, in der wir unsere Vorfahren ehren und uns mit der Ahnenwelt verbinden. Die Kelten glaubten, dass die Seelen der Verstorbenen in dieser Zeit zu Besuch kommen k√∂nnen. Viele Rituale und Br√§uche von Samhain drehen sich um den Respekt vor den Toten und die Anerkennung des nat√ľrlichen Zykluses von Leben und Tod.

 

 

Samhain feiern

Rituale und Bräuche:

 

Ein zentrales Element von Samhain ist das Anz√ľnden von Kerzen oder Laternen, um den verstorbenen Seelen den Weg zu weisen. Menschen versammeln sich, um Geschichten √ľber ihre Vorfahren zu erz√§hlen und die Erinnerungen an sie lebendig zu halten. Das Schnitzen von K√ľrbissen zu leuchtenden Laternen ist ebenfalls ein bekannter Brauch, der urspr√ľnglich als Schutz vor b√∂sen Geistern diente.

 

Inspirationen zu Samhain:

 

Hier findest du Möglichkeiten, Samhain in dein Leben zu integrieren:

 

1. Ahnenverbindung: Setze dich an einem ruhigen Ort nieder und entz√ľnde eine Kerze. Denke an deine Vorfahren und erinnere dich an ihre Geschichten und Weisheiten.

 

2. Dankbarkeit zeigen: Stelle eine kleine Gedenkst√§tte mit Fotos oder Gegenst√§nden deiner verstorbenen Lieben zusammen. Z√ľnde Kerzen an und widme ihnen eine besondere Zeit der Dankbarkeit.

 

3. Schleier zwischen den Welten: Gehe in die Natur, am besten in der D√§mmerung und sp√ľre die besondere Atmosph√§re dieser Zeit. Vielleicht m√∂chtest du dir vorstellen, wie sich der Schleier zwischen den Welten √∂ffnet.

 

4. Reflektionsfrage:¬†Nimm dir einen ruhigen Moment an einem Ort, an dem du dich wohlf√ľhlst und denke √ľber die folgende Frage nach und wenn du magst notiere dir deine Erkenntnisse.¬†

 - Wie kannst ich mich gut auf den kommenden Winter und die dunklere Jahreszeit vorbereiten, sowohl physisch als auch emotional? -

 

Ausblick auf das nächste Jahreskreisfest:

W√§hrend wir Samhain feiern, n√§hert sich das n√§chste Jahreskreisfest bereits: Yule, die Wintersonnenwende, die den l√§ngsten Nacht der Dunkelheit und die R√ľckkehr des Lichts markiert.

 

Nun lasst uns gemeinsam die Magie von Samhain erkunden und die Grenzen zwischen den Welten √ľberwinden, w√§hrend wir uns auf die stille Zeit des Winters vorbereiten. M√∂ge diese Zeit des Jahreskreises deine Seele mit Weisheit und Verbundenheit erf√ľllen.

 


weitere Themen f√ľr Dich:

Was Samhain mit Holunder zu tun hat?

Das erf√§hrst du auf der Rezeptseite f√ľr Holundersaft:

Ruheforst

Passend zum Thema Ahnenarbeit kannst du dich hier √ľber die alternative Bestattungsart im Bestattungswald informieren:

Geschenkideen aus¬īm Wald

Wie wäre es mit einer Waldauszeit, mit Waldpostkarten, einer Baumperlenketten, oder mit einem Waldbade- Gutschein?


Neuigkeiten aus dem Wald!

Hinterlasse uns Deine E-Mail- Adresse und du bekommst wohldosiert Informationen zu den neuesten Blogeinträgen und zu den aktuellen Veranstaltungen: 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausf√ľllen.

Bis bald!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0