· 

Lecker und gesund- Giersch

Er sprießt zurzeit aus dem Boden und breitet sich großzügig aus, weswegen er auch als Unkraut bekannt ist.

 

Der Giersch hat jede Menge Power und du kannst ihn als wertvolles Wildgemüse nutzen! Er hat einen hohen pflanzlichen Eiweißgehalt, enthält Vitamin C und A und steckt voller Mineralstoffe und Spurenelemente.

 

Gleich möchten wir dir ein Giersch-Spinat Rezept vorstellen. Doch vorher erfährst du, woran du Giersch erkennst?

Gut zu merken ist die Kombination Giersch und die Zahl 3. Warum? Die Blattstiele sind dreikantig und die Grundform der Blätter ist 3-teilig (siehe Foto´´  s). Der Giersch wird auch Geißfuß genannt, weil seine Form daran erinnert.

 

Im Juni präsentiert der Giersch seine weißen flachen Dolden. Diese können genauso wie die ausgebildeten Samen gegessen werden.

Giersch-Spinat

 

 

Kleiner Hinweis vorab: Der Giersch fällt in der Pfanne zusammen – Sammle also reichlich und je älter der Giersch ist, desto länger sollte er in der Pfanne bleiben.

 

Du brauchst für ca. 2 Portionen:

 

  • etwa 6 Hände voll Giersch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Butter oder Öl zum Anbraten
  • Salz, Pfeffer und Muskat zum Würzen
  • Wenn du magst Sahne zum verfeinern

Hacke die Zwiebel in kleine Stücke und dünste sie glasig in Öl oder Butter an.

 

Gibt dann den kleingehackten oder gepressten Knoblauch dazu.

 

Wasche den Giersch unter kaltem Wasser ab und entferne die Stiele.

Dann kommt er für 2-3 Minuten zum Blanchieren in die Pfanne. Würze mit Salz, Pfeffer und Muskat und lass es dir dann schmecken 😊

 

Giersch kann auch roh gegessen werden. Du kannst ihn in einen Salat oder in einen Smoothie gegeben, ihn als Petersilienersatz nutzen oder mit in eine Kräuterbutter verwenden. 


Mehr Kräuterwissen?

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, welche Kräuter du für die Küche und dein gesundheitliches Wohlbefinden nutzen kannst, dann haben wir hier 2 passende Waldaktivangebote mit unserer Kräuterfrau Undine Janetzky für Dich:

Anmelden zum Newsletter

Hinterlasse uns Deine E-mail Adresse und du bekommst wohldosiert Informationen zu den neuesten Blogeinträgen und zu den aktuellen Veranstaltungen: 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0